Matura Abitur feiern Summer Splash TürkeiWenn junge Leute die Matura geschafft haben, dann haben sie sich Respekt pur verdient. Und, logisch, ’ne richtig coole Feier. Wofür sonst die ganze Paukerei? Früher war da eine große Party angesagt und gut war’s. Heute steht gleich Matura-Reise an. Eine Woche abfeiern, chillen, relaxen und zwischendurch allerfeinste Action – das find ich mal richtig genial. Drum bin ich auch zum Summer Splash 2016 in Antalya gejettet. Und ich sag euch: Es war einfach gigantisch.

Die Lizenz zum Feiern

Leider ist dieses mega Event für Maturanten völlig verschrien. Seit 2000 ist die Tour im Angebot und ein Bombenerfolg. Klar, wer Erfolg hat, hat auch Feinde: Da wird nur gesoffen, rumgehurt und noch viel mehr, heißt es. Für viele Eltern der blanke Horror, wenns ihr denen sagts: „Hey, ich bin mal weg zum Summer Splash!“ Da schrillen die Alarmglocken.

In diesem Jahr kam dann noch das schreckliche Ding mit den Anschlägen in der Türkei dazu, da hatte die Firma massive Einbußen und viele Teilnehmer – auch ich – mulmige Gefühle.

Aber: Wer die Matura checkt, hat Power. Fürs Leben, für die Zukunft und eben auch fürs korrekte Abfeiern. Zu meiner Zeit hat’s noch niemanden interessiert, ob ein Maturant nach der Party bsoffn am Strand lag. Und jetzt so ein Aufstand um die angesagteste Party-Tour schlechthin – ist doch
komisch.

Mehr als Party

Matura feiern Summer Splash Türkei

Ich kann euch versichern, in Wahrheit ist Summer Splash ein echter Hit. Ich war ja selbst da und muss sagen: Knaller! Alles easy. Top organisiert und betreut, Unterbringung auf 4-Sterne-Niveau, ausgezeichnetes Essen und ein wirklich tolles Ambiente direkt am Meer. Das Wasser – ein Traum. Hat richtig eingeladen zum Reinjumpen. Und dann noch mehrere Pools im Hotel plus extrem geiles Entertainment, unter anderem etliche Partys am Tag. Fragts ihr euch jetzt, ob eigentlich noch mehr geht?

Ja, geht. Denn neben Abdancen und Wegchillen waren auch eine Menge Activities, Sport und Wellness im Angebot. Für Frauen gab’s sogar einen eigenen Bereich. Antatschen war gar kein Thema und „flaggisch“ gings auch nicht zu. Alkoholleichen? Hab ich keine gesehen. Nur lauter Maturanten, die total gut drauf waren, die liefen reichlich rum.

Also, es war riesig entspannt. Spaß und gute Laune pur! Dem ganzen negativen Getratsche brauchts ihr nicht zu glauben. In den letzten Jahren hat es ein einziges Mal eine kleine Rauferei gegeben. Ansonsten null Aggressionen, alles absolut friedlich. Neue Kontakte, Amigos finden – das ging ab. Die Stimmung war irre hilfsbereit. Ich war übrigens da, nicht zum Feiern, sondern im Rahmen der Marketing Netzwerktage auf Lokalaugenschein, denn auch das war natürlich Thema. Social Media für Maturanten – sehr spannend, das könnts ihr euch ja vorstellen.

Die beste Feier vorm Ernst des Lebens

Matura feiern Summer Splash Türkei AbiturSummer Splash find ich richtig geil. Das solltets ihr bzw. die Maturanten unter euch auf dem Zeiger haben: Besser feiern geht gar nicht. Alles sensationell und vor allem alle happy. Und ich sag euch, ich hätte meine Matura auch gern so kultig abgeschlossen. Die totale Freiheit genießen, bevor es dann in die berufliche Ausbildung geht – das dürfen die Maturanten sich schon gönnen. Bissl Vertrauen haben sie verdient nach all den Jahren auf der Schulbank. Warum nicht bis sieben Uhr morgens feiern, wenn der Aufzug direkt ins Schlafzimmer führt? Passieren kann dabei so gut wie nichts. Nochmal richtig einen drauf machen, bevor Gas geben für die Karriere ansteht, ist voll okay.

Bei Summer Splash machen eure Kids viele Erfahrungen, die schon wertvoll sind fürs Leben. Tolle, unvergessliche Erlebnisse zu haben, gehört einfach dazu. Im nächsten Jahr siedelt Summer Splash nach Italien um, um in Europa zu sein. Das macht die Sache für uns Österreicher einfacher, ist schließlich unser Feriendomizil erster Wahl. Ich kann euch nur sagen, ich bin immer froh, wenn ich was selber gesehen habe. Also, liebe Eltern, vertraut euren Kids und sie sind bestens aufgehoben next year in Italy.

Kategorien: Aktuelles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.