Genial. Jetzt ist es wieder so weit: Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro sind gestartet. Ich freue mich schon total drauf, die spannenden Wettkämpfe zu sehen, bei denen die Besten der Welt gegeneinander antreten.

Tolle Sportarten, klasse Sportler und dazu noch diese geniale Atmosphäre, die Olympia alle vier Jahr ausstrahlt. Genau die ist es nämlich, die die Teilnehmer zu Höchstleistungen motiviert. Ihr könnts vielleicht schon erahnen: Ich brenne für Olympia.

Sportjunkies schauen auch nachts

Und da macht es mir rein gar nichts aus, dass die spannenden Finalentscheidungen erst nachts stattfinden. Ich werde vor dem TV sitzen, wenn um 3.25 Uhr MEZ die Entscheidung im 100 m Lauf der Männer übertragen wird. Ich schaue mir auch morgens um fünf Uhr an, wer das Spiel um die Goldmedaille im Beachvolleyball für sich entscheidet. Für mich ist Olympia einfach ein Highlight im Sport.

Und für euch? Hängts ihr auch zu jeder Tageszeit vor dem Bildschirm oder schauts im Web, wie die spannenden Wettbewerbe ausgehen? Oder reichen euch die Ergebnisse und die Berichterstattung am nächsten Tag?

Machts euren eigenen olympischen Zehnkampf

Also ich kann’s jedem von euch nur ans Herz legen. Schauts rein und lasst euch begeistern und mitreißen. Und wenn ihr schon vor der Flimmerkiste hängt, dann nutzt die Zeit wie ich für ein kleines Workout. Wenn ihr morgens um 3 Uhr ein paar Übungen macht, seids ihr schon fit für den Tag und habt tagsüber mehr Zeit für andere Dinge.

Und das Beste daran: Ich habt sogar Zuschauer, die euch anfeuern. 😉 Nutzt die Energie aus den Stadien in Brasilien auch für euer Training. Gestaltet euch euren eigenen Zehnkampf mit kleinen Übungen wie Liegestütze, Kniebeuge, Sit-ups und das, was euch Freude bringt und was euch gut tut.

Ihr könnt’s genießen, die Profis nur bedingt

Wenn ihr noch mehr Motivation für euren Zehnkampf braucht: Ihr habt einen riesigen Vorteil im Vergleich zu den Profisportlern. Ihr werdet nämlich nicht ausschließlich an Medaillen und Erfolgen gemessen. Sicher fiebert jeder Sportler auf diesen Höhepunkt einer Profisportkarriere hin und freut sich auch über kleine Erfolge. Doch so ein olympischer Wettkampf hat auch eine zweite, nicht so positive Seite wie Leistungsdruck, Versagensängsten, und hohe Erwartungen der Verbände.

Ihr könnts ausschließlich die Vorteile genießen, wenn ihr Sport treibt. Ihr könnts euch einrichten, wie ihr die Ernährung und die Aktivitäten gestaltet. Ihr seids der Herr oder die Frau über eure Fitness.

Also Leute, auf geht’s zum 2-Wochen-Olympia-Workout. Ab mit der Sportmatte vor die Bildschirme und bis zum Abschluss der Olympischen Spiele am 21. August seids ihr noch fitter und noch besser drauf. Versprochen!

Und macht mir eine Freude: Lasst mich und meine Community an euren Übungen teilhaben. Postet doch Fotos und Videos auf Facebook oder Twitter und zeigts allen, dass TV schauen und Sport kein Widerspruch sein müssen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.