„Boah, fühl’ ich mich aufgebläht!“

Es würde mich jetzt ja wundern, wenn ich der einzige wäre, dem es nach den Feiertagen so geht. Das viele Essen mit reichlich Fett und Zucker und Alkohol … Also ich hatte hinterher das Gefühl, dass ich meinen Körper mal so richtig entgiften muss – eine Art Neujahrsputz für den Körper, sozusagen.

Und wo könnte ich da besser starten als mit dem Darm? Schließlich ist der Darm das längste Organ im Körper und hat deshalb allerlei Auswirkungen auf den ganzen Organismus. Und nicht nur das, sondern er ist auch wahnsinnig wichtig für das Immunsystem, also auch für das Wohlbefinden. Außerdem sorgt er dafür, dass die Nährstoffe aus der Nahrung in den Körper gelangen und scheidet dafür Giftstoffe wieder aus. Dass es Sinn macht, sich zuerst um einen gesunden Darm zu kümmern, ist also logisch.

Aber wenn ich mir die normale westliche Ernährung so anschaue, dann überrascht es mich nicht, dass so viele Menschen Verdauungs- und auch sonstige Gesundheitsprobleme haben. Der Durchschnittsmensch nimmt jeden Tag extrem viel tierisches Eiweiß, Fett und Zucker zu sich. Da braucht sich keiner zu wundern, dass der Darm völlig verschlackt, weil er mit dem Zuviel nicht zurecht kommt. Das geht sogar so weit, dass ein Darm, der im gesunden Zustand ca. 2 kg wiegt, mit den ganzen Ablagerungen aus nicht verdautem und steckengebliebenem Essen bei vielen Menschen bis zu 20 kg auf die Waage bringt. Ja, und diese Ablagerungen verkleben die Darmzotten und der Darm kann die Nährstoffe nicht mehr richtig aufnehmen. Da ist es dann auch egal, wie gesund ihr euch im Anschluss vielleicht ernährts.

Aber ein Blähbauch und fehlende Energie sind nicht die einzigen Probleme, die euch ein verklebter Darm so beschweren kann. Auch Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, rheumatische Leiden, Allergien, Übergewicht und allerlei andere Unannehmlichkeiten kann er hervorrufen. Und jetzt mal ehrlich: Denkts ihr bei solchen Symptomen an den Darm? Vermutlich nicht.

Ihr werdets aber staunen, was eine Darmsanierung gegen all diese Symptome ausrichten kann. Verzichtets doch mal eine Weile auf tierische Eiweiße und Fett, esst viel Basisches – also Obst und Gemüse – trinkts viel und nehmt Flohsamen und allerlei Ballaststoffe zu euch. Das hält die Darmbakterien bei Laune und putzt den Darm mal so richtig durch. Und wenn er dann wieder gesund und arbeitstüchtig ist, kann er die guten Vitalstoffe aus der Nahrung auch wieder bestens aufnehmen. Und das bedeutet: Ihr habts wieder mehr Energie, fühlts euch viel besser und die Kilos purzeln auch noch ganz von alleine.

Probierts das doch auch mal aus – vor allem, bevor ihr euch mit irgendwelchen Kuren und Diäten abquält, um abzunehmen. Sanierts erstmal euren Darm – vorher brauchts ihr es gar nicht versuchen, weil es mit einem trägen Darm und trägem Stoffwechsel nicht funktionieren wird. Ihr werdets schon sehen, wie viele Probleme sich dadurch ganz von alleine in Luft auflösen.

Ob ihr das jetzt glaubt oder nicht – ich kann die super Wirkung nur bestätigen. Das Lustigste, was mir seither passiert ist: Meine Schwester war überzeugt, dass ich abgenommen hatte. Hab ich aber gar nicht. Ich bin nur weniger aufgebläht und fühle mich viel leichter.

Das wünsche ich euch auch!


8 Kommentare

Angela · 23. Februar 2017 um 12:09

Hallo Toni.
Du hast in unserer Firma einen tollen Vortrag gehalten und ich würde gerne mit der 16 Tage Kur starten, allerdings fehlt uns hierzu noch die Anleitung. Würdest du sie mir bitte per Mail schicken? Vielen Dank und beste Grüße Angela

Brigitte Mörtlbauer · 3. März 2017 um 5:26

Hallo Toni, danke für den kurzweiligen Vortrag gestern in Perg. Könntest du mir bitte die Unterlagen für die Darmsanierung schicken? Ich möchte so bald wie möglich starten….
Liebe Grüße Brigitte

Renate Klein · 4. April 2017 um 21:41

Hallo Toni!
Ich habe auf Umwegen von deiner 16 Tageskur erfahren, klingt gut und ich würde es gerne einmal versuchen. Bisher war ich nur 3x Basenfasten, würde aber jetzt gerne mal eine Darmsanierung durchführen. Es wäre toll, wenn du mir die Anleitung dazu schicken könntest.

Vielen Dank!
Liebe Grüsse Renate

    Toni Klein · 7. April 2017 um 14:43

    Sehr gerne, liebe Renate! Du bekommst elektronische Post von mir 😉

Susi · 7. Mai 2017 um 17:56

Hallo Toni, würderst du mit bitte auch Unterlegen für die Darmreinigung schicken. Meine Mama war gestern bei dir in Tirol und war mehr als begeistert.
Danke dir, lg Susi

Manfred · 26. Juli 2017 um 20:16

Hallo Toni, ich trainiere bereits bei dir in St. Michael und würde gerne eine 16tage Kur machen. Kannst du mir bitte eine Anleitung senden. Danke vorab

Sabine · 25. September 2017 um 20:35

Servus Toni, würde auch gerne einmal die Darmsanierung durchgehen!

josef b. · 21. Januar 2018 um 8:54

Hallo Toni, ich war vorgestern bei deinem Vortrag /UNIQA Schloss Steyregg – hab aber leider kein Script mehr erwischt, hast du das eventuell elektronisch für mich ?
PS.: danke für fantastischen Vortrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.